Ein interessanter Presse-artikel über unsere Praxis!


Qualitässicherung der KV-Sachsen

 
Kosmetische Verödung von Besenreisern

Sie haben an Ihren Beinen sichtbare und damit kosmetisch störende Besenreiser und ähnliche Venen entdeckt. Der Wunsch, diese nicht mehr sehen zu müssen, ist gerechtfertigt und verständlich.

Als Methode empfiehlt sich meist zunächst die Verödung. Mit einer sehr feinen Kanüle wird das Verödungsmittel in die Venen eingespritzt. Dadurch wird an der Venenwand eine Entzündungsreaktion ausgelöst, welche zum Verschluss der Besenreiser führt.

Die Behandlung dauert je nach Aufwand 5 bis 15 min. Sie liegen bequem auf einer Liege, die Einstiche sind kaum zu bemerken, das Einspritzen kribbelt gelegentlich etwas.

Neues Verfahren: die Schaum-Sklerosierung. Das Verödungsmittel wird aufgeschäumt, damit wird die Wirkung verstärkt und die Nebenwirkungen verringert. Bei etwas tiefer verlaufenden retikulären Venen wird die Treffsicherheit durch ein spezielles "Venenlicht" verbessert.

Was ist danach zu beachten

Unmittelbar nach der Behandlung ziehen Sie mit unserer Hilfe einen Kompressionsstrumpf an. Diesen sollten Sie ununterbrochen für mindestens 24 Stunden tragen, also nachts belassen. Es erscheint günstig, diesen Strumpf noch eine Woche danach tagsüber zu tragen. Mit dem Strumpf verlassen Sie die Praxis und gehen zügig für 20 Minuten auf der Strasse. Diese Maßnahmen verbessern den Erfolg der Behandlung! Sie können ansonsten sofort Ihre normale berufliche und sportliche Tätigkeit wieder aufnehmen. Wichtig: 4 Wochen danach keine Sonnenbäder oder Solarium.

Wie lange dauert es bis zur Wirkung?

Diese Behandlung erfordert etwas Geduld! Der Verschluss der behandelten Venenabschnitte erfolgt sehr rasch, die Resorption und der Umbau der Vene benötigt jedoch Zeit. Meist kann nach 4 bis 6 Wochen das Ergebnis abgeschätzt werden.

Kommen die Krampfadern wieder?

Die behandelten Besenreiser kommen nicht wieder. Leider können sich jederzeit an anderer Stelle neue Besenreiser bilden. Diese sind jedoch problemlos genauso behandelbar.

Kosten?

Da es sich bei Besenreisern nicht um eine "Krankheit", sondern um ein kosmetisches Problem handelt, wird die Behandlung nicht von der gesetzlichen Kranken- versicherung getragen. Sie müssen in unserer Praxis bei der ersten Behandlung mit Kosten von ca. 39 Euro, bei allen Folgebehandlungen von ca. 29 Euro rechnen.