Ein interessanter Presse-artikel über unsere Praxis!


Qualitässicherung der KV-Sachsen

 
Ambulante Krampfaderoperationen

Am OP-Tag kommt der Patient morgens in die Praxis und kann nach der Operation in Vollnarkose am gleichen Tag wieder nach Hause. Der Umfang der Operation, die Anzahl und Lage der meist kleinen Hautschnitte wird vorher besprochen und ergibt sich aus der Ausdehnung der Erkrankung.

Im Normalfall können die Patienten spätestens 2 bis 3 Stunden nach der Operation die Praxis in Begleitung verlassen. Die Nachbetreuung erfolgt dann in der Praxis (Kontrolle am Folgetag, Entfernung der Fäden nach einer Woche).