Ein interessanter Presse-artikel über unsere Praxis!


Qualitässicherung der KV-Sachsen

 
Katheter-Schaumsklerosierung der Krampfadern

Eine weitere Alternative zur herkömmlichen Operation stellt die Schaumsklerosierung der Stammvarizen dar. Dabei wird über einen minimalen Zugang in örtlicher Betäubung ein Gefäßkatheter in die Krampfader eingeführt, über den der Sklerosierungsschaum eingespritzt wird.

Die Vorteile dieser Methode sind:

keine Gewebezerstörung ("minimal invasiv")
Keine Narkose, nur örtliche Betäubung
minimale Arbeitsunfähigkeit und schnelle Belastbarkeit
weniger Schmerzen nach dem Eingriff
Vermeidung von Narben
auch bei fettleibigen Patienten und unter Falithrom durchführbar